Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Basisseminar Migrationspädagogik im Juni

16. Juni | 10:00 - 17. Juni | 17:00

Mittwoch, 16.06.2021

  • 10:00 – 13:00 Basisthema 3.6: Regeln – Normen – WerteBeschreibung
  • 14:00 – 17:00 Basisthema 2.3: Mehrheit / Minderheit / Machtverhältnisse  – Beschreibung

Donnerstag, 17.06.2021

  • 09:00 – 12:00 Basisthema 2.2: Institutionelle Diskriminierung –  Beschreibung
  • 13:00 – 16:00 Basisthema 1.5: Migration- und Alltagsdiskriminierung –  Beschreibung

→ Mehr über die Basisausbildung Migrationspädagogik erfahren

 

Folgende Basisthemen werden dieses mal bearbeitet und bestätigt:

Mittwoch / 16.06.2021 / 10:00 - 13:00 Regeln – Normen – Werte

In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen die Unterschiede zwischen Regeln, Werten und Normen kennen. Bei der Auseinandersetzung mit diesen Begriffen geht es auch um deren Bedeutung und Entstehung.

Weitere Informationen
Mittwoch / 16.06.2021 / 14:00 - 17:00 Mehrheit - Minderheit - Machtverhältnisse

In diesem Workshop erarbeiten die Teilnehmer*innen sich einen Einblick in die Machtverhältnisse, die eine Gesellschaft prägen. Sie setzen sich mit Fragen auseinander wie: Was bedeutet es in der Mehrheit/Minderheit zu sein? Wie hängen diese miteinander zusammen usw.

Weitere Informationen
Donnerstag / 17.06.2021 / 09:00 - 12:00 Institutionelle Diskriminierung

In diesem Workshop erkennen die Teilnehmenden, dass Betroffene Alltagsrassismus nicht nur über die persönlichen Begegnungen an Bushaltestellen oder im Familien- und Freundeskreis erfahren, sondern auch in zahlreichen öffentlichen Räumen. Dort, wo sich Machtstrukturen und Abhängigkeitsverhältnisse die Hand geben ist die Gefahr der Institutionellen Diskriminierung sehr groß. Die Teilnehmer*innen beschäftigen sich mit unterschiedlichen Formen struktureller Diskriminierung und entwickeln Handlungsschritte, ihnen zu begegnen.

Weitere Informationen
Donnerstag / 17.06.2021 / 13:00 - 16:00 Migration und Alltagsdiskriminierung

In diesem Workshop werden die unterschiedlichen Diskriminierungsmomente im Zusammenhang mit Migrationsprozessen sichtbar. Sie können mit Hautfarben verbunden sein oder mit Namen, mit Herkunftsfantasien oder Fremdzuschreibungen im Hinblick auf die Religionszugehörigkeit. Sie tragen auf ganz verschiedene Art und Weise  dazu bei, das Leben eines Menschen alltäglich anstrengender, mühseliger oder gefährlicher zu machen.

Weitere Informationen

Anmeldung

Nur bei der Teilnahme an der gesamten Veranstaltung ist eine Übernachtung (inklusive) möglich.

Details

Beginn:
16. Juni | 10:00
Ende:
17. Juni | 17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

qualifiziert
Telefon:
0931/73041035
E-Mail:
manuela.dillenz@jubi-unterfranken.de